Logo
Responsive Menu Clicked Image

Praxisbeispiele

chinese-worker_shutterstock_Dmitry-Kalinovsky_140748079Vergabestellen machen vor, wie sozial und ökologisch verantwortliche Bedingungen in Ausschreibungen eingefordert und kontrolliert werden können. Einige Praxisbeispiele stellen wir auf dieser Seite vor. Zu Leitfäden und Hintergrundinformationen geht es hier.

Dataport: Einforderung eines Bieterkonzepts für sozial verantwortliche Produktion
Dataports Ansatz ist, die Bieter dazu aufzufordern, ein schriftliches Konzept vorzulegen, in dem die Bieter beschreiben, wie sie die Einhaltung von Sozialstandards bestmöglich gewährleisten und wie sie dies überprüfen. Die Bieterkonzepte werden im Rahmen der Zuschlagskriterien bewertet.
Download pdf A & Download pdf B

Schweden: Fragenkatalog zur Verlaufskontrolle
Im Zentrum des schwedischen Modells steht ein Fragenkatalog zur Verlaufskontrolle, da oftmals wenige gezielte Fragen an den Auftragnehmer ausreichen, um einzuschätzen, ob die sozialen Kriterien eingehalten werden.
Schweden-Fragebogen-Verlaufskontrolle
Leitfaden zur Erläuterung für Auftragnehmer (Englisch; deutsche Übersetzung folgt)
Bewertungsleitfaden für öffentliche Auftraggeber (Englisch; deutsche Übersetzung folgt)

Eindhoven: Strukturierte Bietererklärung und Dialog
In den Niederlanden wird standardmäßig eine Bietererklärung eingefordert, bei der drei Ankreuzmöglichkeiten bestehen, die jeweils unterschiedliche Konsequenzen für den erfolgreichen Bieter haben. Eindhoven hat dies um Dokument ergänzt, dass die Risiken für Menschenrechtsverletzungen erläutert.
Dokumente hier als Download pdf

Bremen: Gesprächsleitfaden für Marktdialog
Für die Marktdialogphase hat Bremen einen Gesprächsleitfaden zur Einhaltung von ILO-Kernarbeitsnormen entwickelt. Der Gesprächsleitfaden wurde entwickelt, um die öffentlichen Behörden bei Ihren Gesprächen mit möglichen Bewerbern über soziale Anforderungen in Ausschreibungen zu unterstützen.
Gesprächsleitfaden hier als Download pdf

ITDZ Berlin: Marktdialog vor der Ausschreibung
Das ITDZ hat in der Markterkundungsphase interessierten Unternehmen vorab einen Fragenkatalog zu sozialen und ökologischen Themen zugesandt.
Fragenkatalog hier als Download pdf

Zielführende Maßnahmen
Zielführende Maßnahmen können in den Ausführungsbedingungen eingefordert werden.
Beispiele für zielführende Maßnahmen hier (Anlage folgt)

Bietererklärung der Kompetenzstelle für Nachhaltige Beschaffung
Die Kompetenzstelle für Nachhaltige Beschaffung hat sich mit dem IT-Branchenverband Bitkom auf eine Erweiterung der vor einem Jahr beschlossenen Mustererklärung zu sozial nachhaltigen Arbeitsbedingungen verständigt
Mustererklärung auf Deutsch und Englisch

Rechtlicher Hinweis: Diese Informationen wurden auf der Grundlage von bestehenden Überprüfungssystemen in Europa erstellt. Wir können für diese allerdings keine rechtliche Gewähr übernehmen und übernehmen folglich keine Haftung für die Verwendung der Informationen.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. More information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close